Archiv 2003

Robbie rockte in Wien

Fr 4. Jul 2003

....und die Fans vom Freizeitclub Saxen waren im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion live dabei!
Robbie Williams wollte sein Publikum in Wien zwei Stunden lang unterhalten. Und die 55.000 Fans dankten dafür dem bestens aufgelegten Superstar, auf den diese mittlerweile inflationäre Bezeichnung tatsächlich zutrifft. Der 29-Jährige servierte Pophymnen, garniert mit einer bunten Show und dirigierte den Massenchor.

Punkt 21.00 Uhr brach endgültig die Robbie-Mania aus: Mit dem Kopf nach unten hängend schwebte Europas derzeit bester und berühmtester Entertainer auf die Bühne, wo ihn sechs Go-Go-Girls mit langen Beinen und üppigen Brüsten in Empfang nahmen, um dann gemeinsam über den Catwalk zu fegen. "Ich möchte jeden hüpfen sehen!", forderte Williams, der trotz des Bombastes stets die eigentliche Attraktion war. "Strong" (ein volles Haus sang Karaoke), "Feel", "Come Undone" und "Kids" bildeten Eckpunkte des Hit-Reigens, bei dem tatsächlich nur wenige still stehen (oder sitzen) konnten.

Charisma, Sex-Appeal und eigenwilligen Humor bot Williams auch im Zugabenteil: Im Schottenrock als umjubelter "Rock DJ" entblößte er seinen Hintern, intonierte "We Are The Champions" und verschwand nach einem Konfetti-Regen zu "Angel" mit den Worten: "Meine Arbeit ist für heute Abend getan."

Vergrößern
nach Oben Besucher Nr 42021 optimiert ab
800 x 600
letzte Änderung:
Do 31. Jul 2003