Archiv 2003

Saxener Motorrad Rennfans erlebten Sensation in Brünn

So 15. Jun 2003

Alle Jahre wieder reisen Saxener Zweiradfans in die Rennstadt Brno/Tschechien. Es gehört schon gewissermaßen zur Tradition, einmal im Jahr auf dem wunderschönen Masarykring Zaungast einer Rennveranstaltung zu sein.

Diesmal standen die Rennen zur Endurance (Langstrecken) Weltmeisterschaft, sowie Alpen-Adria-Cup auf dem Programm. Das Langstrecken Rennen "6 Stunden von Brno" wurde in 2 Turns a 3 Stunden gefahren.

Beeindruckend waren die Boxenstopps mit Nachtanken und Reifenwechsel. Überhaupt dann, wenn man alles hautnah verfolgen kann. Das Yamaha Austria Racing Team, das nach dem großartigen dritten Platz im Training mit einem Podiumsplatz spekulierte, wurde schon früh von technischen Problemen heimgesucht. Nach einen unplanmäßigem Boxenstopp konnte Truchsess sogar das Tempo der Weltmeister halten. Ein Kupplungsschaden beendete allerdings nach 100 Runden die Aufholjagd.
Im Rahmen des Alpe Adria Cups werden auch die Läufe zur Österreichischen Motorrad Staatsmeisterschaft ausgetragen. In der Klasse bis 125 ccm kam es zur absoluten Sensation des Tages. Aus dem Pole Position startete der erst 13jährige Philipp Eitzinger. Im Rennen ließ sich der Knirps trotz des schlechten Starts nicht aus der Ruhe bringen. Er duellierte sich mit dem WM erfahrenen Italiener Gabriele Gnani. Eingangs der letzten Runde kamen alle drei Piloten gleichauf bei Start und Ziel vorbei. Gespannt richteten sich die Blicke auf die Zielkurve. Und siehe da, Newcomer Philipp Eitzinger kam als Leader und feierte einen vielbejubelten Sieg.
Im Supersport Rennen mischte Oldy Alfred Grossauer kräftig mit. Es war eine Freude zu sehen, wie sich der 45jährige einen Kampf gegen die Jugend lieferte. Als ein Kontrahent in der Schlussrunde zu Boden musste, fuhr Freddy sogar noch auf Stockerl. Ein feiner 3. Platz in einem Starterfeld von 50 Piloten.

Fast hätte es für Herbert Pölzleitner zum ersten Superbike Sieg gereicht. Rundenlang führte er das Feld an, am Schluss blieb Platz zwei.

Alles in allem: Ein Rennwochenende, ganz nach dem Geschmack echter Vollgasfans!

Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
nach Oben Besucher Nr 42021 optimiert ab
800 x 600
letzte Änderung:
So 17. Aug 2003